Mercedes-AMG startet mit dem A 35 4MATIC ein komplett neues Einstiegsmodell in die Welt aus Affalterbach. Mit einem neu entwickelten 2 Liter Vierzylinder-Turbomotor aus Basis des M 260 Triebwerks, 225 kW / 306 PS sowie 400 Nm (ab 3.000 u/min). Das Pocket-Rocket beschleunigt so innerhalb von 4,7 Sekunden auf 100 km/h, wobei bei 250 km/h elektronisch abgeriegelt wird. Der Verbrauch soll bei 7,4-7,1 l/100 km liegen, die CO2-Emissionen bei 169-167 g/km (alles vorläufige NEFZ Werte).

Exterieur

Das Exterieur-Design hält sich an die Formensprache der A-Klasse – und wird durch die typischen AMG Elemente ergänzt. Optisches Erkennungszeichen sind der Kühlergrill mit Doppellamelle, AMG Line Frontschürze mit Flics an den Lufteinlässen, sowie einem Frontsplitter und Zierelemente in Silberchrom auf den Lamellen in den äußeren Lufteinlässen. In der Seitenansicht zeigen sich 18 ” Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design sowie Seitenschwellerverkleidungen der AMG Line, am Heck der neue Diffusoreinsatz, Abrisskante am Dach sowie zwei runde Endrohrblenden.

Interieur

Das Interieur des A 35 4MATIC folgt der Entry Performance Logik von Mercedes-AMG mit Sitzbezügen in Ledernachbildung ARTICO mit Mikrofaser DINAMICA in schwarz mit roter Kontrastnaht und roten Gurten oder Ledernachbildung ARTICO in schwarz/digitalgrau. Ein roter Keder am Mikrofaser DINAMICA Zierelement und die Lüftungsdüsen mit rotem Ring setzen weitere Akzente.

Modifizierter 2 Liter Turbomotor auf M 260 Basis

Der 2,0-Liter-Turbomotor ist eine Neuentwicklung und basiert auf dem M 260 Vierzylinder-Triebwerk der neuen A-Klasse. Der neue Antrieb überzeugt mit spontanem Ansprechverhalten auf Gaspedalbewegungen, hoher Durchzugskraft (400 Nm max. Drehmoment ab 3.000/min), enormer Drehfreude und emotionalem Motorsound. Das Kurbelgehäuse aus hochfestem und leichtem Aluminium-Druckguss senkt das Fahrzeuggewicht an fahrdynamisch entscheidender Stelle. Für die Aufladung kommt ein Twin-Scroll-Turbolader zum Einsatz. Er kombiniert optimales Ansprechverhalten bei niedrigen Drehzahlen mit hohem Leistungszuwachs bei höheren Drehzahlen. Das Gehäuse des Twin-Scroll-Turboladers ist in zwei parallel verlaufende Strömungskanäle aufgeteilt. Zusammen mit zwei ebenfalls getrennten Abgaskanälen im Abgaskrümmer ermöglicht dies, die Abgase separat auf das Turbinenlaufrad zu führen.

RACE-START in Serie

Die serienmäßige RACE-START-Funktion ermöglicht die maximale Beschleunigung aus dem Stand und ist ein hoch-emotionales Erlebnis. Der Kurzzeit M-Modus durch Betätigung der Lenkradschaltpaddles in allen Fahrprogrammen sowie der Modus „M“ für manuelle Gangwechsel über die Schaltpaddles runden die Funktionen des AMG SPEEDSHIFT DCT 7G Getriebes ab. Die variable AMG Performance 4MATIC verbindet dabei bestmögliche Traktion mit viel Fahrspaß. Entsprechend der fahrdynamischen Anforderung ist die Momentenverteilung stufenlos variabel. Das Spektrum reicht vom reinen Frontantrieb bis zu einem Verhältnis von 50 zu 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse.

Der A 35 4MATIC ist ab sofort bestellbar!

Bilder: Daimler AG